Datenschutzerklärung

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Auf dieser Seite informieren wir Sie über unseren Umgang mit Ihren Daten.

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung zum Download als pdf-Datei.

Datenschutzerklärung der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein

Die Mitarbeiter_innen der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein sind sich darüber bewusst, dass sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit dazu verpflichtet sind, personenbezogene Daten abzufragen, zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und ggf. weiterzuvermitteln.

Wir möchten, dass transparent wird, warum auch wir Daten erheben, welchem Zweck sie dienen, und was mit den Daten passiert, d.h. wie wir sie verwenden.

Unsere technischen und organisatorischen Maßnahmen, welche wir getroffen haben, passieren im besten Gewissen nach Vorschriften des Datenschutzes. Die Datenschutzerklärung für unsere Einrichtung wurde intern erarbeitet. Neben der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz möchten wir uns mit diesen Hinweisen zum verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Daten verpflichten, sodass Ihre Privatsphäre zu jeder Zeit geschützt wird. Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten Frank Feuerschütz, den sie über datenschutz@kurt-loewenstein.de erreichen.
Uns ist es wichtig, dass Sie sich in unserer Einrichtung wohlfühlen.

  1. Allgemeine Informationen

Wir sind an vielen Stellen auf Ihre Einwilligung in die Datenerhebung angewiesen, da es unsere betrieblichen Abläufe und unserem Zweck der Einrichtung erfordert. Daher geht es hier vor allem um eine Informationspflicht unsererseits. Sie haben nicht immer die Möglichkeit, der Datenerhebung im Einzelnen zuzustimmen, denn wenn Sie an bestimmten Stellen die Einwilligung verweigern, bleibt nur die Möglichkeit, unsere Angebote nicht zu nutzen bzw. an Seminaren nicht teilnehmen zu können, da wir Nachweise führen müssen, um sie den Fördergerbermittelgebern nachzuweisen.

Personenbezogene Daten:

Personenbezogene Daten sind Informationen, die Ihre Person betreffen. Darunter fallen Angaben wie Ihr Name, Adresse, Postanschrift und E-Mail-Adresse. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden können (wie zum Beispiel Verweildauer auf der Website), fallen nicht darunter.
Es gibt aber auch weiterführende Daten, die z.B. Ihren Gesundheitszustand, Ihre Essensgewohnheiten etc. betreffen.

Die JBS erhebt personenbezogene Daten als freier Träger der Jugendhilfe

  1. von Teilnehmenden bei Veranstaltungen zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel

  2. von allen Besucher_innen unserer Einrichtung, um als Berliner Einrichtung dem Nachweis „Erstellung einer jährlichen Belegungsstatistik“ nachzukommen

  3. von Eltern / Erziehungsberichtigten / Sorgenberechtigten zum Schutz der uns anvertrauten minderjährigen Seminarteilnehmenden

  4. von Gästen und Seminarteilnehmenden für den Zeitraum Ihres Aufenthalts, um ihren Anliegen und Bedürfnissen nachzukommen

  5. von Menschen, die eine Anfrage zur Durchführung eines Seminars / Übernachtung in unserer Einrichtung suchen oder sich zu Seminaren anmelden wollen

  6. von Menschen, um Ihnen nach einem Aufenthalt in unserer Einrichtung weitere Informationen über zukünftige Veranstaltungen zu kommen zu lassen.

a) Erhebung von Daten im Fall von Teilnehmenden bei Veranstaltungen zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel:

Unsere Einrichtung bekommt für unseren Zweck (in unserer Satzung nachzulesen) von verschiedensten Fördermittelgebern Mittel. Wir sind dazu gezwungen, die Teilnahme aller Menschen am Seminar mit dem Eintrag ihrer persönlichen Daten per Teilnahmeliste nachzuweisen. Diese Listen mit personenbezogenen Daten verbleiben teilweise bei uns in der Einrichtung und werden von Fördermittelgebern eingesehen. Teilweise werden sie auch direkt an Fördermittelgeber weitergegeben, um die rechtmäßige Verwendung der Fördermittel nachzuweisen; dies kann evtl. auch zu Tiefenprüfung durch die Fördermittelgeber notwendig sein. Zum Teil werden die Teilnahmelisten 10 Jahre lang als Nachweis für die Verwendung der Fördergelder bei uns in der Einrichtung verwahrt. Die Daten werden nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben.

b) Als öffentlicher Träger und Einrichtung des Landes Berlin erheben wir Daten aller Besucher_innen der Einrichtung.

Diese Daten bleiben in der Einrichtung und sind nicht öffentlich und nur für die zuständigen Mitarbeiter_innen der Einrichtung zugänglich. Sie unterliegen der Geheimhaltung des Datenschutzes und werden nur für statistische Zwecke ausgewertet. Dabei sind Alter und Bundesland der Besucher_innen immer nur in Verbindung mit öffentlichen Fördergebern wichtig, das Geschlecht im Rahmen des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm (GPR) des Landes Berlin von Interesse. Aus der von der Einrichtung zu erstellenden Statistik sind keinerlei personenbezogenen Daten abzuleiten und für Dritte nicht erkenntlich. Diese Daten werden nach 2 Jahren nach datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

c) und d) Erhebung von Daten von Gästen und Seminarteilnehmenden:

Die im Rahmen zur Vertragsdurchführung bzw. bei Seminarteilnahme erhobenen personenbezogenen Daten gelten unseren Teilnehmenden und Gästen zu ihrem Schutz und für ihr Wohlbefinden. Zu Zwecken der Organisation von Bildungsmaßnahmen, zum Austausch von Informationen und ggf. zur Rechnungslegung werden für den Aufenthalt in der Jugendbildungsstätte Daten z.B. zu Essensgewohnheiten, Krankenkassendaten, Allergien und anderen Besonderheiten, die uns mitgeteilt werden, digital gespeichert. Hier entscheiden Sie, welche Informationen Sie uns zukommen lassen. Vorliegende Daten werden zur besseren Handhabung digital gespeichert.
Hierzu zählen auch die Daten, die wir von Sorge- / Erziehungsberechtigten für den Aufenthalt minderjähriger Teilnehmenden erheben.
Die Daten werden nach Beendigung und Abrechnung des Aufenthalts gemäß den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

e) Erhebung von Daten im Fall von Menschen, die eine Anfrage zur Durchführung eines Seminars / einer Übernachtung in unserer Einrichtung stellen oder sich zu Seminaren anmelden wollen:

Die im Rahmen der Vertragsdurchführung bzw. zur Seminaranmeldung erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir nur für diesen Zweck und Zeitraum und geben sie nur innerhalb bestimmter Abteilungen in der Einrichtung weiter.
Personenbezogene Daten werden bei der Nutzung unserer Internetseite www.kurt-loewenstein.de nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, zum Beispiel beim Ausfüllen eines Kontaktformulars und /oder der Seminaranmeldung mitteilen. Der Speicherung Ihrer Daten über die Rechnungslegung hinaus für evtl. weitere Belegungsanfragen / Seminarteilnahme als Kund_innen / Teilnehmer_innen unseres Hauses können sie schriftlich widersprechen und / oder sie nachträglich per E-Mail an datenschutz@kurt-loewenstein.de widerrufen.

f) Erhebung von Daten, um Menschen nach einem Aufenthalt in unserer Einrichtung weitere Informationen über zukünftige Veranstaltungen zu kommen zu lassen:

Menschen, die über weitere Bildungsveranstaltungen der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein informiert werden möchten, haben die Möglichkeit der Datenspeicherung für diesen Zweck zuzustimmen.
Menschen, die gegenwärtig über weitere Bildungsveranstaltungen der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein informiert werden und dies nicht (mehr) möchten, haben die Möglichkeit der Datenspeicherung für diesen Zweck per E-Mail an datenschutz@kurt-loewenstein.de zu widersprechen.

  1. Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre Daten generell nicht an unberechtigte Dritte weiter. Alle Mitarbeiter_innen der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein sind an das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und gesetzliche Vorschriften gebunden. Nur wenn wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet werden, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen weitergeben.

Berechtigte Dritte:

  • Fördermittelgeber im Sinne des Zuwendungsrechts

  • Medizinische Dienste, wenn während des Aufenthalts einer Person in unserer Einrichtung der gesundheitliche Zustand eine Weitergabe von Daten zur Behandlung erfordert.

    1. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

    Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter_innen und unserer Ehrenamtlichen.

    1. Auskunftsrecht

    Auf Anforderung teilen wir Ihnen möglichst umgehend entsprechend des geltenden Rechts mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sollten trotz unserer Bemühungen um Datenrichtigkeit und Aktualität falsche Informationen gespeichert sein, werden wir diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigen.

    Bitte wenden sie sich unter datenschutz@kurt-loewenstein.de an unseren Datenschutzbeauftragten Frank Feuerschütz.
    Postalische Adresse: Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, Datenschutzbeauftragter Frank Feuerschütz, Freienwalder Allee 8 – 10, 16356 Werneuchen

    1. Widerrufsrecht

    Sie können nach dem Bundesdatenschutzgesetz als Betroffene_r der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Wenn Sie sich an uns wenden, werden wir Sie umgehend für diese Verarbeitung sperren.
    Daneben haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der von uns gespeicherten Daten. Der Nutzung Ihrer Daten können sie schriftlich widersprechen und / oder Ihre Einwilligung nachträglich per E-Mail an datenschutz@kurt-loewenstein.de widerrufen.
    Postalische Adresse: Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, Datenschutzbeauftragter Frank Feuerschütz, Freienwalder Allee 8 – 10, 16356 Werneuchen

    1. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

    Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

    1. Elektronische Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

    Die Internetseite der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein unter www.kurt-loewenstein.de erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

    Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

    1. Registrierung auf unserer Internetseite

    Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf unser Internetseite unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den_der für die Verarbeitung Verantwortliche_n (Verantwortliche_r) übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske.
    Durch eine Registrierung auf der Internetseite wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des_der für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.
    Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem_der für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzer_innen angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des_der für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

    Der_die für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der_die für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter_innen des_der für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner_in zur Verfügung. Unterstützung dabei können sie per E-Mail an datenschutz@kurt-loewenstein.de von unserem Datenschutzbeauftragten bekommen.

    1. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

    Der_die für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der_die für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
    Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

    1. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

    Der_die für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerber_innen zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein_e Bewerber_in entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular an den_die für die Verarbeitung Verantwortliche_n übermittelt. Schließt der_die für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem_r Bewerber_in, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem_der für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem_r Bewerber_in geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des_der für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

    1. Host und Server

    Host für unsere Internetseite und unsere E-Mails ist die werk 21 GmbH.
    Postalische Adresse: werk21 GmbH, Krausnickstraße 3, 10115 Berlin

    werk21 betreibt für seine Auftraggeber Linux-Server in verschiedenen Rechenzentren in Deutschland. Als Auftragsverarbeiter gem. DSGVO darf werk21 nur in unserem Auftrag handeln. Zur Server-Administration, zum Beheben von Fehlern (Debugging) sowie zum Schutz der Daten und Missbrauchskontrolle können autorisierte Mitarbeiter_innen von werk21 Zugriff auf das System nehmen.

    Nähere Informationen zu werk21 finden Sie auf deren Internetseite: www.werk21.de

    1. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

    Der_die für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

    Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzer_innen in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzer_innen des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

    Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche_r ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland.

    Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den_die für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.
    Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.
    Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

    Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

    1. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter

    Der_die für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer_innen sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 280 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für alle, also auch für nicht bei Twitter angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des_der jeweiligen Nutzer_in angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer_innen, die den Tweets eines_r Nutzer_in folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten Publikums.

    Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

    Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den_die für die Verarbeitung Verantwortliche_n betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzer_innen eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besuchszahlen zu erhöhen.
    Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Konto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.
    Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Twitter von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account ausloggt.

    Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

    1. Einsatz von "Cookies" auf unserem Internetangebot

    Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrer Festplatte abgelegt wird und dort keinen Schaden anrichtet. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser (z. B. Internet Explorer, Mozilla Firefox) eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und dann an Sie gesendet. Durch das Cookie können Sie beim Besuch der Webseite wieder erkannt werden, ohne dass Daten, die Sie bereits zuvor eingegeben haben, nochmals eingegeben werden müssen. Die meisten Browser sind zurzeit standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihren Browser auf die Ablehnung von Cookies oder deren vorherige Anzeige einzustellen. Darüber hinaus können Sie Cookies auch jederzeit auf Ihrem System (z. B. im Windows Explorer) löschen. Bitte benutzen Sie hierfür die Hilfefunktion in Ihrem Betriebssystem. Die Cookies unserer Internetseiten enthalten keinerlei persönliche Daten über Sie.

    Hinweis: Im Falle der Deaktivierung der Cookies funktionieren einige Bereiche unseres Internetangebotes nicht mehr einwandfrei.

    1. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

    Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum_zur Vertragspartner_in) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den_die Betroffene_n kann sich der_die Betroffene an eine_n unserer Mitarbeiter_innen wenden. Unser_e Mitarbeiter_in klärt den_die Betroffene_n einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

    Für Anliegen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten Frank Feuerschütz. Diesen erreichen Sie über die Adresse datenschutz@kurt-loewenstein.de.
    Postalische Adresse: Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, Datenschutzbeauftragter Frank Feuerschütz, Freienwalder Allee 8 – 10, 16356 Werneuchen

    Die zuständige Datenschutzbehörde für unsere Einrichtung ist die Landesdatenschutzbehörde BERLIN.