Demokratie, Medien und gesellschaftliche Akzeptanz

Workshoprunde
11.02.2019 bis 15.02.2019

Um Stereotypen und Wertevermittlung geht es in einem Bildungsurlaub-Seminar für Menschen ab 16 Jahren. Anmeldung ist jetzt möglich.

Teilnehmen können junge Menschen ab 16 Jahren. Auszubildende können die Seminare als Bildungsurlaub beantragen. Wer mehr erfahren oder sich anmelden möchte, nimmt bitte Kontakt zu Bildungsreferent Frank Feuerschütz auf: f.feuerschuetz@kurt-loewenstein.de - Tel.: 033398-8999-16 - oder füllt das unten verlinkte Formular aus.

Worum geht es?

Das Seminar richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren aus dem Erziehungsbereich. Im Zentrum steht der Ansatz der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF), der entgegenzuwirken ist. Zunächst sollen deshalb die eigene Stereotypen und Vorurteile von den Teilnehmenden erkannt und reflektiert werden. Wo kommen Stereotype her, wie werden sie geprägt und wie wirken sie sich in der Gesellschaft aus – um diese Fragen soll es gehen.

Da es sich bei den Teilnehmenden um Auszubildende im Erziehungsbereich handelt, soll einem Themenkomplex gearbeitet werden, in dem die Teilnehmenden bereits selbst Erfahrungen gesammelt haben. Dabei bietet sich das Thema Geschlechtergerechtigkeit an, da dies in der Regel alle verbindet (weil alle davon betroffen sind) und in einem immer noch weiblich dominierten Berufsfeld reflektiert werden sollte, wenn Werthaltungen weitervermittelt werden. Besondere Aufmerksamkeit soll darauf liegen, welche Mechanismen in den Medien wirksam sind, gerade auch im Bezug auf Geschlechterrollen. Ob auch unser Wissen über Geschlecht/er, unsere Vorstellungen von „Mannsein“ und „Frausein“ durch die Medien vermittelt sind, ist ein beständiger Diskussionspunkt, der in dem Seminar aufgegriffen werden soll.

Aber auch andere Formen werden in den Medien konstruiert. In den letzten drei Jahrzehnten wuchs das Bewusstsein für wechselseitige Abhängigkeiten zwischen medial vermittelten Geschlechtsstereotypen und dem eingeschränkten Zugang von Frauen zu Medien sowie grundlegenden gesellschaftlichen Ungleichheitsstrukturen von Männern und Frauen. Darüber hinaus treten auch andere Formen der Geschlechtlichkeit in den Vordergrund. Das Seminar soll die Facetten des Zusammenhangs zwischen medialen Repräsentationen von Geschlecht und der Produktion von Geschlechterverhältnissen beleuchten. Geschlecht, speziell die Darstellung von Körperlichkeit im Verhältnis zum geschlechtlichen Verhalten, sind komplexe und widersprüchliche Felder der Identitätsentwicklung, denen sich jede_r in unserer Gesellschaft stellen muss.

Durch medienpädagogische Methoden und produktorientiertes Arbeiten soll mit den Teilnehmenden an der Wertevermittlung und Einflussnahme mit und durch Medien gearbeitet werden.

Das Seminar dient als Grundlage für die Reflexion von Medienbildern und deren Handhabung im Erziehungsbereich.

Das Seminar hat im einzelnen folgende Ziele und Inhalte:

  • Demokratisches Verhalten in Aushandlungsprozessen und Respektvolle Kommunikation

  • Aufzeigen von Handlungsalternativen zur Weitervermittlung von gewaltfreier Konfliktlösung

  • Anerkennung der freien Entfaltung ALLER Menschen durch

  • Verantwortungs- und Respektvollem Verhalten in der eigene Mediennutzung

  • Übertragbarkeit des eigenen demokratisches Verhalten auf die eigene Mediennutzung und die Medienangebote unterschiedlicher Plattformen (Games, Soziale Netzwerke, Youtube, Fernsehen)

Während des Seminars sollen die Teilnehmenden immer wieder selbst aktiv werden und durch die Freude am spielerischen Tun und der eigenen Reflexion eigene Wahrneh­mungsmuster hinterfragen und neue Handlungsweisen ausprobieren können.

Details zum Seminarinhalt können dem Seminarprogramm entnommen werden.

 

Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein ist anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung.

Teilnahmebeitrag:
Der Teilnahmebeitrag beträgt je 85,- Euro.

Übernachtungszimmer:
Zur Übernachtung stehen Mehrbettzimmer zur Verfügung. Alle Zimmer sind mit einem eigenen Bad ausgestattet.

Kontakt und Ansprechpartner:
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein
Frank Feuerschütz
Freienwalder Allee 8-10
16356 Werftpfuhl
Tel.: 033398 - 8999-16
E-mail: f.feuerschuetz@kurt-loewenstein.de

Dateien: 
Seminarprogramm "Demokratie, Medien und Akzeptanz" 11.-15.02.2019
Bildungsbereiche: