Vielfalt und Zusammenarbeit

13.04.2018 | 

„Gemeinsam sind wir bunt“ lautete das Thema des Seminars mit einer vierten Klasse der Anna-Seghers-Schule aus Berlin-Köpenick vom 09.-13.04.2018.

Ich bin ok, wie ich bin, und die anderen auch. Auch wenn wir verschieden sind.

Diese Erkenntnis zu verinnerlichen, ist für Kinder und ihre Persönlichkeitsentwicklung von großer Bedeutung. Sie darin zu unterstützen, war Ziel einer Seminarwoche, die Kinder aus Berlin-Köpenick vom 9. bis 13. April 2018 in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein verbracht haben.

esistdeinekampagne.de

Im Rahmen des Projekts „Es ist deine Kampagne – (inter)aktiv für eine lebendige Demokratie!“ ist eine vierte Klasse der Anna-Seghers-Schule nach Werftpfuhl gekommen, um sich mit einem Thema zu beschäftigen, das sich die Kinder zuvor selbst ausgesucht hatten: „Gemeinsam sind wir bunt“ lautete das Motto der Seminarwoche.

Die Kinder haben sich mit ihren Stärken, Gemeinsamkeiten und Unterschieden beschäftigt. Dadurch wurde ihnen die Vielfalt in ihrer Gruppe bewusst. Auch über die Verschiedenheit von familiären Lebensumständen haben die Kinder geredet:

„Manche Kinder leben bei Vater und Mutter, manche nur bei einem Elternteil. Manche haben mehrere Kinderzimmer an verschiedenen Orten und müssen sich in einer Patchworkfamilie zurechtfinden. Manche leben mit zwei Müttern. Von all diesen vielfältigen Familienkonstellationen haben die Kinder einander erzählt.“ Das berichtet Bildungsreferentin Bettina Dettendorfer. Am Beispiel der Familien lasse sich gut zeigen, dass Vielfalt etwas ganz normales sei.

„Wenn Verschiedenheit normal ist, gibt es keinen Grund für Ausgrenzung, und Vorurteile können abgebaut werden“, betont Dettendorfer. Darin liegt eins der Ziele des Projekts „Es ist deine Kampagne – (inter)aktiv für eine lebendige Demokratie!“. Die Kinder konnten in gruppendynamischen Übungen ihren Zusammenhalt stärken und Empathie durch Perspektivwechsel trainieren.

In Kleinguppen haben die Viertklässler_innen die Inhalte der Woche in kleinen Medienprodukten umgesetzt, z.B. in Fotos oder Theaterszenen, einem Hörspiel oder Siebdruckmotiven. Auch ein Stop-Motion-Trickfilm wurde produziert.

Bildungsreferentin Dettendorfer ist sehr zufrieden mit dem Seminar: „Die Kinder waren interessiert und motiviert und die Arbeit mit ihnen hat allen Spaß gemacht“, berichtet sie. Sie ist sich sicher, dass die jungen Teilnehmenden nicht nur einen Einblick in die Vielfältigkeit der Gruppe sondern auch der Gesellschaft bekommen haben. „Wir konnten stereotype Zuschreibungen aufbrechen, indem wir Bilder im Kopf hinterfragt haben“, so Dettendorfer weiter. Zugleich konnten die Zusammenarbeit und der Austausch untereinander gestärkt werden.

Die Kinder sind noch immer stolz auf die von ihnen erstellten Produkte, die sie zusammen mit den Seminarthemen auf einem Elternabend in der Schule präsentiert haben - vor ihren so vielfältigen Familien.

Das Seminar fand statt im Rahmen des Projekts „Es ist deine Kampagne – (inter)aktiv für eine lebendige Demokratie!“. Dieses wird gefördert als Modellprojekt im Programm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend .

Zielgruppen: